10 gute Gründe: Warum Unternehmen Konnektivität zu ihrer strategischen Priorität machen sollten

von Katja Schmalen

Unternehmen verfolgen Initiativen zur digitalen Transformation, um Abläufe zu optimieren, die Vorteile modernster Technologien zu nutzen und Anwender und Kunden zu begeistern, um die Unternehmensergebnisse zu verbessern. Während die Organisationen ihre Pläne konkretisieren, erkennen sie zunehmend die Bedeutung von Konnektivität und Vernetzung für die digitale Transformation (DX).

In den letzten zehn Jahren hat sich die Konnektivität zu einer wichtigen Grundlage für digitale Initiativen entwickelt, und zwar von der Unterstützung allgegenwärtiger Mobilität bis hin zur Ermöglichung robuster und sicherer Verbindungen für Cloud-Plattformen. Konnektivität war für Unternehmen noch nie so wichtig wie heute – wir sehen mehr User, Geräte und Dinge als je zuvor, die mit dem Netzwerk verbunden sind; sie müssen auf Anwendungen mit höherer Bandbreite zugreifen und benötigen Verbindungen mit geringerer Latenz.

“Konnektivität ist der gemeinsame Nenner, über den wir heute mit der Welt um uns herum interagieren. Mit der Zunahme digitaler Interaktionen wird allerdings deutlich, dass die Konnektivität noch nicht nahtlos und allgegenwärtig ist”, sagt Carrie MacGillivray, Group Vice President und General Manager, Worldwide Telecom, Mobility, and IoT Research bei IDC. “Die Entwicklung der Zugriffstechnologien wird die digitale Verbindung zwischen Menschen, Dingen, Prozessen und Anwendungen beschleunigen – und damit die “Future of Connectedness” bringen. Diese Verknüpfungen sind das Bindeglied dafür, wie wir leben, arbeiten und spielen.”

Connectedness ist der Klebstoff der digitalen Welt

Connectedness und Konnektivität werden im Jahr 2021 noch wichtiger, da die Unternehmen angesichts der COVID-19-Pandemie heute stärker dezentralisiert sind als je zuvor. Die Firmen mussten sich schnell umorientieren, um ihre Remote-Mitarbeiter zu unterstützen, was zu einer erhöhten Abhängigkeit von Cloud-Plattformen führte. Video-Collaboration-Tools entwickelten sich zu unternehmenskritischen Anwendungen. Im Jahr 2020 ist “Connectedness” zum “Klebstoff” geworden, der die moderne digitale Welt überhaupt erst ermöglicht.

Die Top-10-Vorhersagen von IDC für die weltweite “Future of Connectedness 2021+”:

  • Bis 2022 werden 40 % der digitalen Kundenerlebnisse an mangelnden Investitionen in intelligente, dynamische Netzwerkarchitekturen und Technologien scheitern, die für moderne Anwendungen erforderlich sind.
  • Bis 2022 werden 60 % aller Netzwerkressourcen an Remote-Edge- oder Service-Provider-Standorten bereitgestellt werden, so dass Unternehmen die Agilität ihrer Netzwerkressourcen nutzen können – im Vergleich zu lediglich 20 % im Jahr 2020.
  • Bis 2022 werden 90 % der G2000-Unternehmen ihre Bürostandorte und Gewerbeflächen für die Zeit nach der Pandemie auf den Prüfstand stellen Viele planen zwar Augmented Workspaces, aber berücksichtigen dabei nicht die Konnektivitätsanforderungen zur Unterstützung eines hybriden Arbeitsmodells.
  • Bis 2022 werden 90 % der Unternehmen immer noch Schwierigkeiten haben, die “Killer”-Anwendung für 5G und einen sinnvollen ROI für die Anfangsinvestition zu finden.
  • Bis 2023 werden 25 % der Konnektivitätsbudgets auf CaaS-Lösungen verlagert, um Bandbreite, Sicherheit, Zusammenarbeit und mobile Dienste zu bündeln, die eine robuste Mitarbeiter-Konnektivität ermöglichen.
  • Bis 2023 werden Unternehmen eine Produktivitätssteigerung von 30 % erzielen, indem sie ihre Netzwerke so umgestalten, dass sie ein “Branch-of-One”-Betriebsmodell beinhalten, das die gleiche sichere Anwendungserfahrung von überall ermöglicht wie physisch vor Ort am Arbeitsplatz.
  • Bis 2023 werden 60 % der Unternehmen KI-fähige Tools und Funktionen einsetzen, um Probleme mit der Netzwerkleistung proaktiv zu verwalten und so die Leistung von Anwendungen um bis zu 35 % zu verbessern.
  • Bis 2025 werden 75 % der Unternehmen in industriellen Branchen wie Fertigung, Logistik und Bergbau private 5G-Netzwerke einführen, um Netzwerkzuverlässigkeit und -abdeckung zu erreichen sowie Datenkontrolle und -sicherheit zu gewährleisten.
  • Im Jahr 2024 werden 85 % der G2000-Unternehmen die Netzwerkverwaltung als strategisch betrachten und mit App-Entwicklern, dem CISO-Office und der Unternehmensleitung zusammenarbeitet, um Business Continuity, Compliance und Ausfallsicherheit sicherzustellen.
  • Bis 2024 werden 45 % der großen Veranstaltungsorte wie Stadien, Flughäfen und Universitäten elastische, skalierbare On-Demand-Netzwerke einsetzen, um Zugangstechnologien zu konsolidieren und den Datenverkehr zwischen Dingen und Menschen nahtlos zu verbinden.

Sind Sie bereit, Konnektivität zu Ihrer strategischen Priorität zu machen? Erfahren Sie, wie Sie die Konnektivität im Unternehmen mit unserer Checkliste “7 Guidelines for Building the Future Network” voranbringen können.

Das könnte Sie auch interessieren