Cloud Computing 2021: Case Study OGE

von Katja Schmalen

Die Open Grid Europe GmbH, kurz OGE, ist einer der führenden Fernleitungsnetzbetreiber Europas und somit ein wesentlicher Player im Umfeld kritischer Infrastrukturen, kurz KRITIS. Mit einem rund 12.000 Kilometer langen Leitungsnetz transportiert die OGE Gas durch ganz Deutschland und ist aufgrund ihrer geographischen Lage
das Verbindungsstück für die Gasflüsse im europäischen Binnenmarkt.

Die OGE stellt ihr Netz allen Marktteilnehmern diskriminierungsfrei, marktgerecht und transparent zur Verfügung. Als wichtiger Akteur der Energiewende wird die OGE Deutschland auf den Energiemix der Zukunft vorbereiten. Grüne Gase wie z. B. Wasserstoff gehören zwingend dazu.

Mit der Unternehmensstrategie 2030+ sichert das Unternehmen das Transportgeschäft langfristig und bereitet ihr Leitungsnetz sowie zahlreiche Verdichterstationen auf neue molekulare Energieträger vor. Die OGE entwickelt technische Innovationen, neue Dienstleistungen und treibt die Digitalisierung voran.

Die Applikationslandschaft der TSO BSS Plattform bildet das zentrale Gas-Transport-Management-System eines Fernleitungsnetzbetreibers ab. Hier laufen die wesentlichen Wertschöpfungsprozesse der Vermarktung inkl. Kapazitäts-, Vertrags- und Nominierungsmanagement ab. Damit gehört diese zu den kritischsten Applikationen
europäischer Ferngasnetzbetreiber. Die Transformation dieser Prozesse in eine Public-Cloud-Umgebung benötigte daher
eine spezielle energiewirtschaftliche Expertise und höchste Sorgfalt.

Wie das Unternehmen diese Herausforderung adressiert hat, lesen Sie in der Case Study.

Anbieter: BTC
Case Study: Open Grid Europe GmbH

Der Zugriff auf diese Seite ist eingeschränkt und nur für Mitglieder zugänglich. Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um auf alle Inhalte und Funktionen der Website zuzugreifen.
✔ Kostenlose Registrierung
✔ Exklusive Inhalte für Mitglieder