Datensilos auflösen, Bottlenecks beseitigen: So klappt es mit den Data Driven Business

von Katja Schmalen

Eine erfolgreiche digitale Transformation basiert auf datengetriebenen Geschäftsmodellen, darüber haben wir an dieser Stelle schon mehrfach berichtet und entsprechende IDC-Studien zitiert. Das Potenzial von Daten ist enorm.

Viele Projekte werden allerdings durch eine nicht vorhandene Infrastruktur für Entwicklungs- und Transformationsprozesse ausgebremst. Es fehlen die richtigen Daten zum richtigen Zeitpunkt, um Entwicklern und Analysten ein schnelles Feedback in Änderungsprozessen zu ermöglichen. Daten sind der Kern der Applikation und müssen in hoher Qualität verfügbar sein. Ansonsten wird die Entwicklerproduktivität beeinträchtigt, Fristen verpasst und Budgets überzogen.

Daten sind also der letzte Schritt der Automatisierung. Für viele Unternehmen stellen sich damit neue Anforderungen an die Software, die Softwaremodernisierung und Softwarebereitstellung. Besonderes Augenmerk liegt bei vielen Entscheidern auf Flexibilität, Geschwindigkeit, Time-to-Market, Compliance und Datenschutz, insbesondere in der Hybrid Cloud.

Wie können Unternehmen also eine End-to-End-Delivery in der Softwaremodernisierung erreichen? Wie schaffen sie es, zuverlässige Datenumgebungen bereitzustellen, zu synchronisieren und zu integrieren, um die Anwendungsentwicklung zu beschleunigen? Und was muß getan werden, die Anwendungsmodernisierung und Anwendungsentwicklung compliant und datenschutzkonform umzusetzen?

Entscheidene Fragen, auf die viele Unternehmen eine Antwort brauchen. In einem einstündigen, kompakt gehaltenen Live Webinar am 1. Juli 2021 geben praxiserfahrene Experten konkrete Tipps, wie das klappen kann. IT-Entscheider, die wissen wollen, wie sie Datensilos auflösen, die entscheidenden Kennzahlen definieren sowie Redundanzen und Bottlenecks in der Release-Pipeline beseitigen, sind eingeladen, am Event teilzunehmen. Die Teilehmerzahl ist begrenzt.

Das könnte Sie auch interessieren