Jüngsten IDC-Marktanalysen zufolge haben bis dato bereits 40 Prozent der befragten Unternehmen AI-Projekte umgesetzt. Mehr als 80 Prozent planen dies in absehbarer Zeit. Dabei wird es vor allem wichtig sein, AI nicht auf operative Einsatzszenarien zu beschränken, sondern stärker im Kontext der Digitalisierung anzuwenden, um das volle Potenzial abzuschöpfen. Nämlich das Freisetzen von Kreativität, das Modellieren von Ideen sowie das Beschleunigen von Innovationen.

Der IDC Digital Summit AI & Machine Learning DACH wird kompakt und übersichtlich für Sie den den Hype von der Realität unterscheiden und Ihnen Technologien der nächsten Generation vorstellen, die bereits heute verfügbar sind, und die Sie in die Lage versetzen, der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein. Denn eines ist ganz sicher: der erfolgreiche Umgang mit Daten wird über die Zukunft und den Erfolg von Unternehmen entscheiden. 

Themenschwerpunkte (Ergänzungen und Änderungen vorbehalten)

Alles zum großen Thema Künstliche Intelligenz lesen Sie in unserem Künstliche Intelligenz-Special hier auf dem IDC CIO HUB.


Date

06.07.2021

Time

12:45 - 16:00

Ansprechpartner

Erik Schmalen
Phone
+49 69 90502-107
Email
eschmalen@idc.com

Agenda

6. Juli 2021

12:45 - 13:00
    Event eröffnet: Login & Erkundung der digitalen Umgebung
13:00 - 13:05
    Begrüßung und Einführung in das Thema
Anja Lange
Moderatorin
13:05 - 13:15
  The Future of Intelligence: Abundance, Control and Business Outcomes

The past few years have seen a massive revolution in the economics of computing, storage and networking. These have enabled organisations to pursue radically different data-driven business and technology strategies that deliver major competitive advantages. IDC research clearly shows that organizations are prioritizing investments in intelligent technologies to help them not only drive revenue and efficiency, but also to improve resiliency, customer satisfaction and more. With such a fast-changing technology and vendor landscape, though, how can organizations build a platform for success?

Neil Ward-Dutton
Vice President, AI and DX European Research Practices, IDC
13:15 - 13:25
  Das vollautomatisierte Unternehmen: Wettbewerbsvorteile durch moderne Technologien

Unternehmen setzen RPA, KI und Process Mining ein, um operative Verbesserungen zu erzielen, sowie das Wachstum und die Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern. Aber wie setzt man all diese Technologien richtig ein? Erfahren Sie von Sebastian Seutter, Global Manufacturing Lead bei UiPath, mehr über erfolgreiche Customer Journeys und Anwendungsfälle, die Ihnen helfen das Automatisierbare zu automatisieren.

Sebastian Seutter
Global Manufacturing Lead, UiPath
13:24 - 13:40
    Moderierte Fragen & Antworten-Runde mit den Referenten
Anja Lange
Moderatorin
Neil Ward-Dutton
Vice President, AI and DX European Research Practices, IDC
Sebastian Seutter
Global Manufacturing Lead, UiPath
13:40 - 13:50
    Networking-Pause & Expo: Besuch der digitalen Expo sowie fachlicher Austausch mit Eventpartnern und anderen TeilnehmerInnen
13:50 - 14:00
  Mit IA und AI vom guten zum exzellenten Kundenservice

Unternehmen müssen sich heute mehr denn je anstrengen, um die Kunden an sich zu binden, denn die Kunden sind anspruchsvoll und erwarten viel. Wie also einen Kunden binden? Der beste Weg ist eine positive und nahtlose Customer Experience: Die Digitalisierung von Kunden- und Agentenerfahrungen in Kombination mit AI in Entscheidungsprozessen macht den Kundenservice-Mitarbeiter zum Experten. Er kann vertrauensvoll, schnell und kompetent agieren. Das verbessert die Kundenerfahrung entscheidend. Ein Beispiel soll verdeutlichen, wie das in der Praxis aussehen könnte.

Jörg Schwarze
Solution Consulting CEE, Blue Prism
14:00 - 14:10
  Smarte Automatisierung mit Low-Code / No-Code Skills und Process Mining

Eine schnelle und User-orientierte Automatisierung ist für Unternehmen aller Branchen nicht erst seit Beginn der Pandemie ein brisantes Thema. Durch neue und innovative Entwicklungen, insbesondere im Bereich Machine Learning, rückt das Ziel einer Closed-Loop Automatisierung heutzutage in greifbare Nähe. Wie kognitive Skills, Low-Code / No-Code und Process Mining hier maßgeblich unterstützen können, erfahren Sie in unserem Vortrag.

Markus Pichler
VP of Sales Europe, ABBYY
14:10 - 14:25
    Moderierte Fragen & Antworten-Runde mit den Referenten
Anja Lange
Moderatorin
Jörg Schwarze
Solution Consulting CEE, Blue Prism
Markus Pichler
VP of Sales Europe, ABBYY
14:25 - 14:35
    Networking-Pause & Expo: Besuch der digitalen Expo sowie fachlicher Austausch mit Eventpartnern und anderen TeilnehmerInnen
14:35 - 14:45
  Best Practices for Industry 4.0 Digital Twins

In seinem Vortrag wird Herr Wernicke 3 konkrete Beispiele aus der Praxis vorstellen, wie der Einsatz von  AI und Machine Learning im Bereich Industrie 4.0 erfolgreich gelingt: Mit Hilfe von „digitalen Zwillingen“, datenbasierter Optimierung der Produktionseffizienz und einer systematischen „Kartographierung“ der Datenlandschaft.

Dr. Sebastian Wernicke
Chief Data Scientist, ONE LOGIC
14:45 - 14:50
    Moderierte Fragen & Antworten mit dem Referenten
Anja Lange
Moderatorin
Dr. Sebastian Wernicke
Chief Data Scientist, ONE LOGIC
14:50 - 15:10
    Advisory Board-Kamingespräch
Anja Lange
Moderatorin
Dr. Thomas Schmidt
Stellvertretender Leiter der Geschäftsstelle, Lernende Systeme – Die Plattform für Künstliche Intelligenz
Dr.-Ing. Susan Wegner
VP Artificial Intelligence & Data Analytics, Lufthansa Industrie Solutions
Neil Ward-Dutton
Vice President, AI and DX European Research Practices, IDC
Stefan Hassmann
Service Owner Process Automation, Continental
15:10 - 15:15
    Zusammenfassung & Abschluss
15:15 - 15:30
    Networking & Expo: Besuch der digitalen Expo sowie fachlicher Austausch mit Eventpartnern und anderen TeilnehmerInnen
Anja Lange
Anja Lange
Moderatorin
Anja Lange verfügt über eine langjährige Moderationserfahrung vor der Kamera, im Radio und auf Bühnen. Ihre Moderatorenausbildung absolvierte sie am Institut für Moderation des SWR. Seitdem moderiert sie europaweit Veranstaltungen und Onlineformate zu Themen wie Wirtschaft, Digitalisierung, Medien, Film und Marketing. Darüber hinaus ist sie als Eventmoderatorin für den Stuttgarter Radiosender Antenne 1 tätig.
Neil Ward-Dutton
Neil Ward-Dutton
Vice President, AI and DX European Research Practices, IDC
Neil Ward-Dutton is vice president, AI and DX European Research Practices at IDC. Prior to joining IDC Neil was Founder and Research Director of MWD Advisors, a technology advisory firm focusing on digital technologies and their impacts on business. Neil is recognised as one of Europe’s most experienced and high-profile technology industry analysts, and has regularly appeared on TV and in print media over his 20-year industry analyst career as well as authoring over 10 books on IT and business strategy. Neil initially studied and trained as a software engineer, and holds a BSc in Computer Software Technology from the University of Bath. He is also a Fellow of the RSA (Royal Society for the encouragement of Arts, Manufactures and Commerce).
Sebastian Seutter
Sebastian Seutter
Global Manufacturing Lead, UiPath
Sebastian ist Global Manufacturing Lead bei UiPath und verantwortlich für den Bereich Future of Manufacturing Industries. In seiner Rolle unterstützt er aktiv die digitale Transformation von Industrieunternehmen mit einem Fokus auf angewandte Technologien, digitale Ökosysteme und strategische Partnerschaften. Er ist außerdem Innovation Board Member bei FORCAM (und dem Dietmar Hopp Family Office) und Growth Equity Investor Advisory Partner bei Digital+ Partners. Zuvor war Sebastian bei Microsoft für die Bereiche Industrie 4.0 und Future of Manufacturing Industries verantwortlich. Außerdem war Sebastian u.a. als Vice President bei thyssenkrupp, sowie als Unternehmensberater mit Managementverantwortung bei KPMG und PwC/PRTM tätig.
Jörg Schwarze
Jörg Schwarze
Solution Consulting CEE, Blue Prism
Jörg is an experienced Intelligent Automation Specialist, certified ROM architect and program implementation specialist who successfully lead the global first and largest deployment of Robotics in Banking with the establishment of the COE at Barclays Retail Bank Africa. Within 18 months , the project deployed 464 robots across 112 process in the Retail Bank , Insurance and 5 African countries operations. At the height of the program Jörg had 250 developers, analyst and project managers reporting to him both locally and in offshore India. Further experienced in consulting at Deloitte London and EY South Africa on implementation and establishment of 5 COE’s for 3 bank’s ; 2 Mining and 1 Oil and Gas manufacturing company .
Markus Pichler
Markus Pichler
VP of Sales Europe, ABBYY
Markus Pichler ist Vice President of Sales Europe und verantwortlich für die Entwicklung von Lösungsstrategien für den direkten und indirekten Vertrieb bei ABBYY. Markus verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Softwarebranche mit Fokus auf ECM, Informationserfassungs- sowie Daten- und Dokumentenmanagementprojekten und war in verschiedenen Funktionen tätig, unter anderem als Director of Product Marketing bei ABBYY oder im Produkt Management bei arvato. Er hat einen Abschluss in Wirtschaftsinformatik und einen Master of Business Administration und ist häufig Referent zu Themen rund um Informations- und Dokumentenmanagement in der Presse und auf Konferenzen.
Dr. Sebastian Wernicke
Dr. Sebastian Wernicke
Chief Data Scientist, ONE LOGIC
Dr. Thomas Schmidt
Dr. Thomas Schmidt
Stellvertretender Leiter der Geschäftsstelle, Lernende Systeme – Die Plattform für Künstliche Intelligenz
Dr. Thomas Schmidt ist stellvertretender Leiter der Geschäftsstelle „Lernende Systeme – Die Plattform für Künstliche Intelligenz“, die unter dem Vorsitz von Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und acatech Präsident Karl-Heinz Streibich führende KI-Experten/innen zusammenbringt. Seit 2017 koordiniert er für die Plattform die Arbeitsgruppe Gesundheit, Medizintechnik, Pflege. Dabei arbeitet er eng mit Experten/innen aus der Gesundheitsforschung zusammen, um den gesellschaftlichen und politischen Diskurs zu unterstützen. Zuvor hat er zwischen 2011 und 2014 an der Freien Universität Berlin zu Unternehmensnetzwerken in der IT-Branche promoviert und sich in seiner Doktorandenausbildung fundierte Kenntnisse empirischer Forschungsmethoden angeeignet. Als Post-Doc vertiefte er zwischen 2014 und 2017 sein Interesse für Gesundheitsthemen und Künstliche Intelligenz an der Freien Universität Berlin in einem gemeinsamen Projekt mit der Charité - Universitätsmedizin Berlin. Während dieser Zeit verbrachte er einen Forschungsaufenthalt als visiting fellow an der Waseda-Universität in Tokio.
Dr.-Ing. Susan Wegner
Dr.-Ing. Susan Wegner
VP Artificial Intelligence & Data Analytics, Lufthansa Industrie Solutions
Dr.-Ing. Susan Wegner ist verantwortlich für Artificial Intelligence & Data Analytics bei Lufthansa Industry Solutions. Sie verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung insbesondere in den Bereichen Machine Learning, Künstliche Intelligenz und Plattform-/Softwaredesign bei der Deutschen Telekom und anderen Unternehmen z.B. Robert Bosch, T-Systems. Darüber hinaus war sie in verschiedenen Positionen bei Motionlogic, einem Tochterunternehmen der Deutschen Telekom Gruppe, tätig: Gründerin, CEO, Vorsitzende und Mitglied des Beirats. Darüber hinaus war Susan Vorstandsmitglied der Bitkom Big Data Group, Mitglied der European Commission Expert Group on Business-to-Government (B2G) Data Sharing und Jurorin im Expertenrat für z.B. The European Data Science & AI Awards oder Bikom Big-Data&AI Summit. Als Informatikerin und Mathematikerin - sie studierte in Berlin und North Carolina (USA) - hatte sie das Privileg, eine frühe Anwenderin von Künstlicher Intelligenz zu sein, was zu ihrer Promotion führte.
Stefan Hassmann
Stefan Hassmann
Service Owner Process Automation, Continental
Stefan Hassmann ist Service Owner Process Automation bei der Continental AG. Zu seinen Aufgabengebieten gehören u.a.: Projektleitung “RPA Platform Service” zur Etablierung der zentralen konzernweiten RPA Lösung inkl. Governance, Training, Consulting, Kommunikation und Betrieb Service Owner für “Process Automation as a Service” mit Budgetverantwortung Beratung von internen Kunden weltweit Steuerung von internen virtuellen Teams und externen Firmen Leitung und Moderation von Workshops zur Initiierung neuer Automatisierungs-Demands (Kundenanforderungen) Definition und Etablierung einer Governance sowie die Organisation im Bereich Prozessautomatisierung Innovator für AI / RPA Automation mitsamt aktiver Teilnahme an einschlägigen Konferenzen (Sprecher bei Events der IQPC) Unterstützung bei der Konzern IT Strategiefindung für AI und Automation Herr Hassmann studierte an der Universität Duisburg-Essen im Fach Wirtschaftsinformatik.

Unser Partner

CIO ADVISORY BOARD

Neil Ward-Dutton
Vice President, AI and Automation European Research Practices
IDC
Stefan Hassmann
Service Owner Process Automation
Continental
Dr. Thomas Schmidt
Stellvertretender Leiter der Geschäftsstelle
Lernende Systeme – Die Plattform für Künstliche Intelligenz
Dr.-Ing. Susan Wegner
VP Artificial Intelligence & Data Analytics
Lufthansa Industry Solutions

Dieser IDC Digital Event richtet sich an IT- und Fachbereichsmitarbeitende aus IT-Anwenderunternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

IT-Anwenderunternehmen im Sinne dieser Teilnahmebedingungen sind alle Organisationen, die selbst keine Beratungsdienstleistungen erbringen und/oder ITK-Produkte oder -Dienstleistungen entwickeln, herstellen oder vertreiben. Mitarbeitende von ausgegründeten IT-Gesellschaften, die ausschließlich für den Mutterkonzern arbeiten und kein Drittgeschäft machen, sind ebenfalls teilnahmeberechtigt.

Mitarbeitende von IT-Anbieterunternehmen haben grundsätzlich nur im Rahmen eines Sponsorships Zugang zu unseren Digital Events. IT-Anbieterunternehmen sind Hardware-, Software-, Services- und Telekommunikationsunternehmen sowie Beratungsunternehmen und ITK-Dienstleister.

IDC behält sich ausdrücklich das Recht vor, Registrierungen von Personen, die nicht zur o.g. Zielgruppe gehören – auch wenn die Einladung durch einen unserer Partner, irrtümlich durch IDC selbst oder durch die Teilnahme an einer Online-Umfrage ausgesprochen wurde – nicht zu bestätigen.

Ihr Zugang

Nach Ihrer Anmeldung über das Online-Registrierungsformular und erfolgreicher Prüfung durch IDC erhalten Sie eine verbindliche Anmeldebestätigung per E-Mail.

Was benötigen Sie für Ihre Teilnahme ?

Sie brauchen dafür lediglich einen PC mit Internetzugang und einen Lautsprecher. Wenn Sie mit uns während des Digital Events  sprechen möchten, benötigen Sie ein Headset. Nutzen Sie auch gerne Ihre Videofunktion für den interaktiven Austausch mit den Experten von IDC und unseren Partnern.