Wir treten nun in die nächste Phase der Cloud-Nutzung ein, in der Unternehmensanwendungen in die Cloud verlagert werden und IT-Organisationen sowohl mehrschichtige Anwendungen in komplexen Multi Cloud-Betrieben, als auch dynamische Cloud-native Anwendungen auf derselben Plattform betreiben.

Zu den typischen Herausforderungen, die dabei auftreten, gehören

Um diese Herausforderungen erfolgreich zu meistern, sollten IT-Organisationen nicht nur die technologische Entwicklung betrachten und die richtigen Cloud-Anbieter, Cloud-Betriebsmodelle und Zielarchitekturen auswählen, sondern auch die Entwicklung von Fähigkeiten und den kulturellen Wandel, der dem Wechsel der Technologieplattform folgt.

Der IDC Digital Summit Multi Cloud DACH gibt einen Überblick über die Branchentrends und bietet Ihnen die Gelegenheit, sich mit den Möglichkeiten auseinanderzusetzen, wie Unternehmen von Innovationsinseln zu Cloud-basierten Betriebsmodellen im großen Maßstab übergehen und eine kulturelle Evolution vorantreiben können, um Innovationen und geschäftliche Veränderungen zu beschleunigen.

Alles zum großen Thema Cloud Computing lesen Sie in unserem Cloud Computing-Special hier auf dem IDC CIO HUB.


Date

16.03.2021

Time

12:45 - 16:00

Veranstalter

Erik Schmalen
Phone
+49 69 90502-107
Email
eschmalen@idc.com

Agenda

16. März 2021

12:45 - 13:00
    Event eröffnet: Login & Erkundung der digitalen Umgebung
13:00 - 13:05
    Begrüßung und Einführung in das Thema
Anja Lange
Moderatorin
13:05 - 13:15
  Die Cloud im „New Normal“ – Stärken und Stolpersteine

Agilität, Skalierbarkeit, Kostenoptimierung und Widerstandsfähigkeit sind weiterhin das Gebot der Stunde für jedes Unternehmen. Der IDC-Vortrag zeigt auf, wo Ihre Peers bei der Cloud stehen und wie Sie die Cloud in einem aktuell herausforderndem Umfeld gezielt für Ihren wirtschaftlichen Erfolg einsetzen.

Matthias Zacher
Research & Consulting Manager, IDC
13:15 - 15:25
   Keynote-Präsentationen & Parallele Sessions unserer Event-Partner (Änderung der Reihenfolge vorbehalten)

Keynote-Präsentationen

Kubernetes' Einfluss auf Multi-Cloud Strategien

Während Unternehmen die derzeitigen technologischen Herausforderungen der Hybrid Cloud bewältigen, sollten sie sich bereits jetzt auf die Zukunft vorbereiten. Kubernetes hat das Potential die Umsetzung von Multi-Cloud-Strategien zu revolutionieren.

Christian Hess, Solution Architect, Hitachi Vantara


Mehr Clouds, mehr Komplexität? Datenmanagement macht den Unterschied

In Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen kommt es auf Datensicherheit und Datenmobilität an. Datenmanagement ist die neue Kernkompetenz, um Daten automatisiert immer und überall bereitzustellen. Kunden, Partner und Mitarbeiter wissen es zu schätzen.

Achim Freyer, Regional Director Central und Eastern Europe, Rubrik


Monitoring im Datenzeitalter. So geht volle Transparenz mit Observability

Probleme mit Deadlines und Budgetvorgaben? Ihr Team verbringt mehr Zeit mit Debugging als mit strategisch wichtigen Aufgaben? Sie sind nicht allein. Die Monitoring-Herausforderungen der Cloud mit ihren unzähligen „unknown Unknowns“ sind grundlegend anders als die traditioneller On-Prem Umgebungen. Die Lösung? Observability. Erfahren Sie alles darüber in unserem Vortrag.

Ralf Walkenhorst, Business Value Consultant, Splunk


Es war einmal… oder die wahre Multi-Cloud Story:

“Better”, “Faster”, "Easier", "Cheaper" & "Safer" - ist es nicht das, was alle IT- und Business-Entscheider heute wollen? Erfahren Sie in dieser interaktiven Keynote der Teams von VMware & CloudHealth wie Multi-Cloud wirklich effizient funktioniert. Wie Sie Themen wie die Entwicklung und Modernisierung von Apps, Multi-Cloud Management oder die Migration von Rechenzentren mit Leichtigkeit bewältigen und dabei ebenso größtmögliche Flexibilität und Kostenkontrolle gewährleisten können.

Björn Brundert, Principal SE, Office of the CTO, Global Field, VMware
Olivier Fay, Sales Director, VMware Cloud on AWS, CEMEA, VMware
Christian Thor, New Business Development, DACH, CloudHealth by VMware


Parallele Sessions

Observability – eine neue Form des Monitorings?
Mit Observability gibt es ein neues Buzzword rund um das Monitoring von Applikationen – neben einer kurzen Vorstellung wofür Observability eigentlich steht werden wir in dieser Session anhand einiger Beispiele aus der Praxis zeigen, wo Observability allein an die Grenzen stößt.

Roman Spitzbart, Senior Director Sales Engineers EMEA, Dynatrace


Multi-Cloud: Hohe Agilität ohne Vendor Lock-In mit Datenvirtualisierung

Multi-Cloud Datenarchitekturen mit Datenvirtualisierung sicher & flexibel managen:

• Nahtlose Integration Multi-Cloud & On-Prem
• Effiziente Data-Discovery und Datenbereitstellung in Echtzeit
• Security- und Governance-Konzepte zentral & sicher managen

Thomas Niewel, Technical Sales Director, Denodo


100 % Observability, 0 % Komplexität: Software-Entwicklung auf einem neuen Niveau

Klassisches Monitoring benötigt ein Update: Observability. In unserer Breakout Session erfahren Sie, wie Sie unter Zuhilfenahme von AIOps und Open Source Zusammenhänge von Softwareentwicklung und -betrieb transparent und in Echtzeit darstellen und dadurch Probleme erfassen, diagnostizieren und beheben, bevor sie sich auf Ihre Kunden auswirken.

Klaus Kurz, Director Solutions, New Relic


Den ‘Tech Skills Gap’ im Unternehmen schließen

In dieser Session werden wir Ihnen aufzeigen wie Sie die Lücke bei den technologischen Fähigkeiten im Unternehmen schließen. Wir werden beleuchten, wie Qualifikationslücken in Bereichen wie Big Data, AI/ML, Cyber Security und Cloud identifiziert und erfolgreich geschlossen werden. Außerdem werden wir besprechen, wie eine agile Organisation aufgebaut werden kann, welche schnell und erfolgreich auf technologische und Projekt-spezifische Veränderungen wie z.B. Multi Cloud-Projekte reagieren kann.

Roland Bauer, Director Enterprise EMEA, Pluralsight


Achim Freyer
Regional Director Central und Eastern Europe, Rubrik
Björn Brundert
Principal SE |Office of the CTO, Global Field, VMware
Christian Hess
Solution Architect, Hitachi Vantara
Christian Thor
New Business Development, DACH, Cloud Health by VMware
Klaus Kurz
Director, Solutions Consulting Central Europe, New Relic
Olivier Fay
Sales Director, VMware Cloud on AWS, CEMEA, VMware
Ralf Walkenhorst
Business Value Consultant, Splunk
Roland Bauer
Director Enterprise EMEA, Pluralsight
Roman Spitzbart
Senior Director Sales Engineers EMEA, Dynatrace
Thomas Niewel
Technical Sales Director, Denodo
15:25 - 15:40
    Advisory Board-Kamingespräch
Dietmar Bettio
Head Group IT, Alpiq AG
Dirk Ramhorst
CIO & CDO, Wacker Chemie AG
Frank Liptow
CIO, Jenoptik
Georg Kaestle
RWU University Ravensburg-Weingarten, Dozent „Digital Business“ & Wieland Group, CEA Chief Enterprise Architekt
Harald Greiner
Vice President IT, Technology & Sourcing, Georg von Holtzbrinck GmbH & Co. KG
Markus Bierl
CIO, Franke Group
Matthias Zacher
Research & Consulting Manager, IDC
Michael Hilzinger
CIO, Knorr-Bremse
15:40 - 15:45
    Zusammenfassung & Abschluss
15:45 - 16:00
    Networking & Expo
Anja Lange
Anja Lange
Moderatorin
Anja Lange verfügt über eine langjährige Moderationserfahrung vor der Kamera, im Radio und auf Bühnen. Ihre Moderatorenausbildung absolvierte sie am Institut für Moderation des SWR. Seitdem moderiert sie europaweit Veranstaltungen und Onlineformate zu Themen wie Wirtschaft, Digitalisierung, Medien, Film und Marketing. Darüber hinaus ist sie als Eventmoderatorin für den Stuttgarter Radiosender Antenne 1 tätig.
Matthias Zacher
Matthias Zacher
Research & Consulting Manager, IDC
Matthias Zacher ist seit April 2011 als Senior Consultant bei der IDC Central Europe GmbH tätig. In dieser Position beobachtet er die Trends und Entwicklungen im deutschen Markt für Standardsoftware und IT-Services und ist mit der Koordination und Durchführung von Marktstudien und individuellen Consulting-Projekten für Kunden in Deutschland und der Schweiz betraut. Herr Zacher ist seit mehr als 10 Jahren in den Bereichen Informationstechnologie und Marktforschung tätig. Vor seinem Wechsel zu IDC war Herr Zacher als Senior Advisor bei der Experton Group tätig. Seine Hauptaufgaben waren dort die Beratung von IT-Dienstleistern mit einem Fokus auf die Marktforschung und -analyse in den Bereichen Standardsoftware und der zugehörigen Dienstleistungen. Zuvor war er mehrere Jahre IT-Services Consultant bei dem internationalen IT-Analysten Meta Group und leitete dort Marktforschungsprojekte für IT-Dienstleister. Herr Zacher besitzt einen Abschluss als Magister der Humboldt-Universität zu Berlin in den Fächern Informationswissenschaft und Neue Geschichte.
Achim Freyer
Achim Freyer
Regional Director Central und Eastern Europe, Rubrik
Achim Freyer ist seit August 2019 bei Rubrik tätig. Er übernahm zunächst die Rolle des Regional Sales Manager Alpine bis er Anfang des Jahres 2020 die Rolle des Regional Director Central and Eastern Europe übernahm. In dieser kurzen Zeit gelang es ihm das starke Wachstum von Rubrik in Österreich und der Schweiz zu verstetigen. Davor war Achim Freyer insgesamt mit Unterbrechungen 12 Jahre bei DellEMC beschäftigt, wo er fast 5 Jahre lang als General Manager die Geschicke in der Schweiz leitete. Als Mitglied des Management Boards war er zwischendrin 5 Jahre bei Orange tätig, wo er für die Geschäftskunden Division einschließlich Sales, Marketing und Pre-Sales verantwortlich war. Seine Karriere startete er bei Honda, wo er sich fast 6 Jahre lang als Assistent der Geschäftsleitung um Revenue und Marge innerhalb des Unternehmens und um ein 5-köpfiges Team kümmerte.
Björn Brundert
Björn Brundert
Principal SE |Office of the CTO, Global Field, VMware
Christian Hess
Christian Hess
Solution Architect, Hitachi Vantara
Christian Hess ist ein Technologieenthusiast mit über 20 Jahre Erfahrung in verschiedensten Bereichen der IT. Für Hitachi Vantara war er unter anderem tätig als PreSales Solution Leader für private Cloud Technologien und arbeitet derzeit als Solution Architect in Hitachi Vantara’s globalem Center of Excellence mit einem Fokus auf die Ökosysteme für Virtualisierung, Container und Hybrid Cloud. In seiner derzeitigen Rolle hat er den Luxus in einem großen Lab täglich mit den neuesten Technologien von Hitachi, von unseren Tech Alliance Partnern und aus dem OpenSource Bereich experimentieren zu können. Dabei arbeitet er eng mit Hitachi’s Product Management und Engineering zusammen um unseren geschätzten Kunden die Umsetzung ihrer Geschäftsziele durch die besten Lösungen zu ermöglichen.
Christian Thor
Christian Thor
New Business Development, DACH, Cloud Health by VMware
Klaus Kurz
Klaus Kurz
Director, Solutions Consulting Central Europe, New Relic
Klaus Kurz ist seit Herbst 2019 Director, Solutions Consulting Central Europe bei New Relic. Zuvor arbeitete er 15 Jahre bei Adobe und füllte Positionen vom Manager Business Development bis zum Head of Solution Consulting für Zentral- und Osteuropa. Kurz studierte an der TU München Elektrotechnik und schloss sein Studium als Diplom-Ingenieur ab. Zudem erwarb er das Staatsexamen für Berufsschulen. Seinen MBA in General Management hat er 2009 an der Hochschule für Ökonomie und Management in Essen erworben. Seine berufliche Laufbahn startete er dann 1992 bei Siemens. Die folgenden Stationen führten ihn unter anderem zu Micrografx, Corel und Pinnacle und ab 2004 zu Adobe. Bevor er 2019 zu New Relic wechselte. In seiner Rolle als Director, Solutions Consulting Central Europe, führt er ein stetig wachsendes Team an Solution Engineers, Solution Consultants und Solution Architects, das Kunden bei der Umsetzung ihrer Digitalisierungspläne unterstützt. Die Projekte, bei denen Kunden auf Klaus Kurz und dessen Experten setzen, reichen dabei von Cloud-Migration über Cloud Native bis hin zu DevOps und AIOps. Ziel ist es dabei stets das Nutzererlebnis der Kunden zu verbessern, die Transparenz von IT-Prozessen zu steigern und ein lückenloses End-to-End-Monitoring zu ermöglichen.
Olivier Fay
Olivier Fay
Sales Director, VMware Cloud on AWS, CEMEA, VMware
Ralf Walkenhorst
Ralf Walkenhorst
Business Value Consultant, Splunk
Ralf Walkenhorst startete 2019 als ITOA Specialist in EMEA bei Splunk. Er verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in verschiedenen leitenden Funktionen in der IT-Branche und fungiert als Trusted Advisor vom gehobenen Mittelstand bis hin zu weltweiten Konzernen. Aktuell arbeitet Ralf als Business Value Consultant, EMEA bei Splunk.
Roland Bauer
Roland Bauer
Director Enterprise EMEA, Pluralsight
Roland Bauer ist seit einem Jahr als Director Enterprise bei Pluralsight für den DACH Markt verantwortlich. Dies beinhaltet sowohl Neukundengewinnung als auch Betreuung von Bestandskunden. Herr Bauer trägt hierfür Umsatz- und Personalverantwortung. Zurvor war er über 20 Jahre in führender Position bei mehreren US Start Up Unternehmen im SaaS Bereich tätig. Der Schwerpunkt seiner Arbeit ist immer neue Technologien und Lösungen in einem Markt einzuführen und die dafür notwendigen Teams und Organisationen aufzubauen.
Roman Spitzbart
Roman Spitzbart
Senior Director Sales Engineers EMEA, Dynatrace
Roman Spitzbart konzentriert sich seit über 10 Jahren auf APM. Derzeit ist Roman Senior Direktor Sales Engineers EMEA bei Dynatrace. Seine Aufgabe besteht vor allem darin, Prospects und Kunden dabei zu unterstützten, ein besseres Verständnis für APM-Lösungen von Dynatrace zu bekommen und deren Potential voll auszuschöpfen. Zuvor hatte er verschiedene Rollen innerhalb des Enablement Services Teams von Dynatrace welches Kunden rund um den Globus bei der Implemtierung von APM-Lösungen unterstützt. Davor arbeitete Roman für GoldenSource in New York wo er sich für die Implemtierung bei grossen Unternehmen entlang der US-Ostküste verantwortlich zeichnete.
Thomas Niewel
Thomas Niewel
Technical Sales Director, Denodo
Thomas Niewel ist Technical Sales Director bei Denodo, wo er Kunden bei der Architektur und Implementierung von Datenvirtualisierungsprojekten berät. Er bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung als Berater und leitender Entwickler für Systemintegration, Systemmigration und Systemarchitektur sowie IT-Infrastruktur, Benchmarking und Systemtuning unter anderem mit Oracle mit. Thomas begann seine Karriere als Anwendungsentwickler bei den Continentalen Gummiwerken in Hannover nach Abschluss seines Studiums der allgemeinen Informatik.
Dietmar Bettio
Dietmar Bettio
Head Group IT, Alpiq AG
Dirk Ramhorst
Dirk Ramhorst
CIO & CDO, Wacker Chemie AG
1990: Duale Ausbildung als Software Engineer bei der Siemens AG 1993: Studium der Betriebswirtschaftslehre / Abschluss: Diplom-Kaufmann an der Universität Osnabrück / Kiel 1993: IT-Leitung / Beratung, Leysieffer GmbH, Unilever, etc 1998: Diverse Leitungs-Funktionen; Siemens AG in München 2008: VP Regional CIO / Regional Information Services Asia/Pacific and CDO; BASF SE, Ludwigshafen seit 09/2016: SVP Information Technology CIO / CDO, Wacker Chemie AG, München
Frank Liptow
Frank Liptow
CIO, Jenoptik
Seit März 2019 ist Frank Liptow CIO des Photonik-Konzerns Jenoptik. Frank Liptow berichtet an den Finanzvorstand der JENOPTIK AG, Hans-Dieter Schumacher. Die IT der Gruppe umfasst Einheiten in Europa, Asien und Amerika. Schwerpunkte der Tätigkeit sind die konsequente Einführung eines durchgängigen Architekturmanagements – sowohl in Bezug auf alle IT Schichten, als auch auf alle Business Capabilities, die Entwicklung einer Hybrid Datacenter Strategie und die Umsetzung der ERP Strategie des Konzerns. Liptow kennt die Vorteile eines stringenten Architekturmanagements, die sich von der Analyse von Anforderungen, die Definition und Gestaltung der Datenflüsse, über Change-Impact Analysen bis hin zum Business-IT-Alignment beschreiben lassen. Alle Applikationen und die mit ihnen verbundenen technischen Komponenten werden einheitlich und nachhaltig beschrieben und in Projekten und Changes ist das Architekturmanagement prozedural eingebunden. Liptow setzt dieses Werkzeug auch in den Diskussionen zur Digitalisierung und der Verbindung vom Kunden zum Backbone ein. Die Grundlage erfolgreicher ERP Projekte beschreibt Liptow folgendermaßen: ‚Pragmatismus und ein GoLive mit KPIs und eine gute und intensive Zusammenarbeit mit den Anwendern sind die Erfolgsfaktoren für erfolgreiche ERP Projekte‘. Der Geo-Physiker, Alumni der Universität Karlsruhe und des IMD in Lausanne, arbeitete zuvor bei der HOMAG Group als Vice President IT und war auch für den Bereich R&D Prozesse, Methoden und Systeme verantwortlich. Er war Mitglied des Digitalisierungs-Lenkungskreises und des IT Lenkungskreises. Liptows berufliche Stationen zuvor waren Leiter der Business Process Solutions und weitere Aufgaben bei der TRUMPF GmbH + Co. KG. Zuvor bekleidete Liptow verschiedene Positionen bei der Allianz Versicherung (Allianz Deutschland AG, Allianz Lebensversicherungs AG), als Releasemanager, Projektleiter und Managing IT Professional war Liptow bei der Allianz in Großprojekten leitend tätig. Zu Beginn seiner Laufbahn war Liptow in kleineren Systemhäusern als Berater und Projektleiter angestellt.
Georg Kaestle
Georg Kaestle
RWU University Ravensburg-Weingarten, Dozent „Digital Business“ & Wieland Group, CEA Chief Enterprise Architekt
Die Entwicklung und Bewertung von Cloudstrategien ist heute Kern jeder Digitalisierungsstrategie. Mit der Gestaltung von Digitalarchitekturen beschäftigt sich Georg Kästle im Rahmen verschiedener Szenarioprojekte. Die reale Welt der Geschäftsprozesse ist durch eine Vielzahl von Applikationen und Technologien geprägt. Im Rahmen der Digitalisierung wird dies sogar in den nächsten Monaten und Jahren explosionsartig zunehmen. Unverzichtbar ist, dazu agile Multicloudstrategien zu entwickeln und passgerechte Zukunftsarchitekturen zu entwerfen. Das bisherige Verteilszenario Cloud vs On-Premise wird völlig neue geschrieben. Die Welt der Unternehmensnetzwerke wird jetzt real.
Harald Greiner
Harald Greiner
Vice President IT, Technology & Sourcing, Georg von Holtzbrinck GmbH & Co. KG
Harald Greiner ist Vice President IT, Technology & Sourcing in der Holtzbrinck Publishing Group seit 2015. Davor war er verantwortlich für die Neugestaltung der globalen Shared Service Organisation GTS als Deputy CIO Group Technology Services. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Stuttgart arbeitete er 7 Jahre als Consultant im Publishingbereich. Bei seiner zweijährigen Tätigkeit für den Portalservice-Provider UP2GATE, einer Siemens Gesellschaft, als Mitglied der Geschäftsleitung sammelte er umfassende Erfahrungen im Internetumfeld. 2003 wechselte er zu Siemens Business Services nach München wo er das Business Development im Bereich Medien in Deutschland verantwortete. Ab 2006 war er Director Business Development Media für die internationalen Medienaktivitäten der Siemens IT Solutions and Services bzw. von Atos.
Markus Bierl
Markus Bierl
CIO, Franke Group
Michael Hilzinger
Michael Hilzinger
CIO, Knorr-Bremse
Michael Hilzinger is working for more than 20 years in IT Strategy and Management. He has gained extensive international experience in different roles at Klöckner & Co, ThyssenKrupp Elevator, SAP, Daimler, Roland Berger & Partner and being self- employed.

Unser Partner

CIO ADVISORY BOARD

Matthias Zacher
Senior Consulting Manager
IDC
Dietmar Bettio
Head Group IT
Alpiq
Markus Bierl
CIO
Franke Group
Harald Greiner
VP IT, Technology & Sourcing
Georg von Holtzbrinck
Michael Hilzinger
CIO
Knorr-Bremse
Georg Kästle
Chief Enterprise Architekt (CEA)
Wieland Group
Frank Liptow
CIO
Jenoptik
Dirk Ramhorst
CIO & CDO
Wacker Chemie

Dieser IDC Digital Event richtet sich an IT- und Fachbereichsmitarbeitende aus IT-Anwenderunternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

IT-Anwenderunternehmen im Sinne dieser Teilnahmebedingungen sind alle Organisationen, die selbst keine Beratungsdienstleistungen erbringen und/oder ITK-Produkte oder -Dienstleistungen entwickeln, herstellen oder vertreiben. Mitarbeitende von ausgegründeten IT-Gesellschaften, die ausschließlich für den Mutterkonzern arbeiten und kein Drittgeschäft machen, sind ebenfalls teilnahmeberechtigt.

Mitarbeitende von IT-Anbieterunternehmen haben grundsätzlich nur im Rahmen eines Sponsorships Zugang zu unseren Digital Events. IT-Anbieterunternehmen sind Hardware-, Software-, Services- und Telekommunikationsunternehmen sowie Beratungsunternehmen und ITK-Dienstleister.

IDC behält sich ausdrücklich das Recht vor, Registrierungen von Personen, die nicht zur o.g. Zielgruppe gehören – auch wenn die Einladung durch einen unserer Partner, irrtümlich durch IDC selbst oder durch die Teilnahme an einer Online-Umfrage ausgesprochen wurde – nicht zu bestätigen.

Ihr Zugang

Nach Ihrer Anmeldung über das Online-Registrierungsformular und erfolgreicher Prüfung durch IDC erhalten Sie eine verbindliche Anmeldebestätigung per E-Mail.

Was benötigen Sie für Ihre Teilnahme ?

Sie brauchen dafür lediglich einen PC mit Internetzugang und einen Lautsprecher. Wenn Sie mit uns während des Digital Events  sprechen möchten, benötigen Sie ein Headset. Nutzen Sie auch gerne Ihre Videofunktion für den interaktiven Austausch mit den Experten von IDC und unseren Partnern.