Industrial IoT 2020+: Case Study SUEZ

von Katja Schmalen

SUEZ ist ein weltweit führendes Unternehmen für intelligentes und nachhaltiges Ressourcenmanagement.  Jedes  Jahr  verwertet  SUEZ  45  Millionen  Tonnen  Abfall,  produziert 4,4 Millionen Tonnen Sekundärrohstoffe und erzeugt 7,7 TWh lokale erneuerbare Energie.

Das Unternehmen wollte API-gesteuerte Dienste einführen, um den Betrieb zu optimieren, die Kommunikation  mit  Kunden  und  anderen  Interessengruppen  zu  beschleunigen  und den Datenaustausch zwischen den Konzerngesellschaften zu verbessern. Obwohl die ESB-Technologie  die internen Datenaustauschanforderungen der 24 Geschäftseinheiten und  mehrere Spartenanwendungen des Unternehmens seit vielen Jahren gut erfüllt hatte, wusste  SUEZ, dass die  Plattform  nicht  in  der  Lage  sein  würde,  die  hohe Datenmenge und -geschwindigkeit zu bewältigen, die neue Projekte erzeugen würden. Wie das Projekt realisiert wurde, erfahren Sie in dieser Case Study.

Anbieter: Axway
Case Study: VSUEZ

Der Zugriff auf diese Seite ist eingeschränkt und nur für Mitglieder zugänglich. Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um auf alle Inhalte und Funktionen der Website zuzugreifen.
✔ Kostenlose Registrierung
✔ Exklusive Inhalte für Mitglieder